Invitation

Mit SONify! – Festival of Music and Artistic Research | Festival für Musik und Künstlerische Forschung findet von 27.-31.5.2019 in Graz zum ersten Mal in Österreich ein eigens der künstlerischen Forschung und ihrer künstlerischen Praxis gewidmetes Festival statt. Es ist eine bislang einzigartige Gelegenheit, die vielfältigen Bemühungen künstlerischer Praxis als einer neuen und eigenständigen Wissensform in direkter Form zu erleben. In einer besonderen Kombination aus Konzertformaten, informellen Kurzpräsentationen des jeweiligen Kontextes und niederschwelligem Aufeinandertreffen wird der Gegenstand der künstlerischen Forschung als solcher präsentiert, als auch die zahlreichen möglichen Zugänge zu dem Feld und zu erkenntisorientierter künstlerischer Praxis dargelegt.

Das international besetzte Festival vereint in sich Projekte und Forschungsinteressen der Doktoranden und Doktorandinnen des in Österreich für die Künstlerische Forschung wegweisenden Doktoratsprogrammes der Kunstuniversität Graz (KUG) in Kooperation mit der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) und vermittelt in selbstverständlicher Weise stilistische Hintergründe von Jazz bis Klassik, von Neuer Musik bis zur Renaissance. In kurzen Präsentationen zum jeweiligen Konzert stellen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zudem ihr eigenes Projekt vor und erläutern dessen kontextuellen Bereich. Darin werden in Ergänzung zur musikalischen Darbietung Einblicke in verschiedene verwobene Felder wie etwa Politische Philosophie, Translationswissen-schaften, post-colonialstudies, Soziologie, Intermedialität, Philologie, Postmodernismusfor-schung und Ästhetische Theorie ermöglicht.

Auf diese Weise stellt SONify! – Festival of Music and Artistic Research eine besondere Chance dar, sowohl das herausfordernde Feld der Künstlerischen Forschung in Aktion zu erleben, als auch mit Akteuren und Akteurinnen darin in Austausch zu treten. Dies wird im Programm des Festivals durch zahlreiche Gelegenheiten zu informellem Dialog begünstigt und ist eines der ausdrücklichen Ziele des neuen Festivals.

Das Festival geht auf eine Initiative von Roxanne Dykstra, Daniela Braun, Emiliano Sampaio, Raimund Vogtenhuber, Márcio Steuernagel und Hannes Dufek zurück, verdankt viele Ideen Artemis Gioti und Lula Romero, wird mitbetreut von Karin Wetzel und Feliz Anne Macahis (allesamt Doktoranden und Doktorandinnen der KUG) und umfasst neben Beiträgen der erstgenannten auch Konzerte und Präsentationen von Katharina Neges und Raphael Fusco. Es ist auf diese Weise ein interdisziplinäres, internationales, buntes und offenes Festival, dessen Besuch Ihnen hiermit aus ganzem Herzen empfohlen wird. Wir würden uns sehr freuen, Sie im Mai in Graz begrüßen zu können und laden Sie herzlich ein.


News